Signatur Gudrun Lehmann - Musikerin & Komponistin
Filmmusik Headerbild

Funnymals

2012/2013 Can´t stop media/London, Riverside Entertainment/Hamburg

Funnymals ist beste englische Comedy. Es handelt sich um hochwertige Tierfilm-Aufnahmen mit komischem Potential, die von englischen Comedians menschlich synchronisiert und von Gudrun Lehmann vertont wurden. Das 26-teilige Format (à 30min) verkauft sich in die ganze Welt. Aus den hunderten von musikalischen Clips einige Beispiele, die ihre grosse stilistischen Bandbreite zeigen.

Ameisenpakt

Kurzfilm, 23 min
Benjamin Martins (2013)

Benjamin Martins hat sich in seinem Debutfilm dem wenig besprochenen Thema Kinder- und Jugendprostitution angenommen. Der fiktionale Film zeigt die Situation aus der Perspektive eines Betroffenen. Paul ist 16 Jahre alt und verdient sein Taschengeld auf dem Jugendstrich. Seinem trostlosen Alltag entgegnet er durch die Flucht in eigene, bessere Vorstellungswelten. Halt und Intimität findet er dabei nur in einem eigenwilligen Pakt, den er mit den Ameisen aus der Nachbarschaft geschlossen hat.

Großstadt

Kurzfilm, 107 sec, Mecki Fiedler/Frauke Thielecke (2010)

Für einen Choreografie- Wettbewerb entstand diese Gemeinschaftsarbeit der Choreografin Mecki Fiedler und der Regisseurin Fraucke Thielecke. Dem Film liegt das Gedicht Großstadt zugrunde.

Schule am See (1997/1998)

ARD-Serie, 4 Staffeln à 45 min

Gudrun Lehmann hat den Score für die erste Staffel der erfolgreichen ARD-Serie „Schule am See“ sowie Titelmusik und weitere Songs für die Soundtrack-CD komponiert.